Allied - Vertraute Fremde Blu-ray

Original Filmtitel: Allied (2016)

Allied-Vertraute-Fremde-DE.jpg
zu meiner Filmliste hinzufügen zu meiner Merkliste hinzufügen
zu meiner Bestellliste hinzufügen zu meiner Suchliste hinzufügen
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, die hier vorliegende Filmfassung entspricht der ungekürzten US R-Rated Fassung, BD-Live, HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten)
Herausgeber:
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DD 5.1
Englisch DTS-HD MA 5.1
Englisch (Hörfilmfassung) DD 5.1
Französisch DD 5.1
Italienisch DD 5.1
Japanisch DD 5.1
Spanisch DD 5.1
Untertitel:
Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Englisch, Dänisch, Finnisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Niederländisch, Norwegisch, Schwedisch, Spanisch

Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.40:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
125 Minuten
Veröffentlichung:
11.05.2017 (Release)
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:

Blu-ray Bewertungen

Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
bewertet am 17.05.2018 um 14:41
#6
Allied- Vertraute Fremde orientiert sich lose an einer ähnlichen Begebenheit im zweiten Weltkrieg, wie man in den Extras erfährt. Der Film erzählt in wunderbarer etwas altmodischer Art und Weise die Geschichte des Geheimdienstoffiziers Max Vatan, der 1942 in Casablanca auf einer tödlichen Mission hinter den feindlichen Linien die französische Résistance-Kämpferin Marianne Beausejour kennenlernt. Beide verlieben sich ineinander. ​​​​​​Max schafft es seine Geliebte nach London kommen zu lassen. Wiedervereint in London, wird ihre Beziehung durch den extremen Druck des Krieges auf eine harte Probe gestellt.

Zemeckis hat großartige Filme gemacht. Jedoch noch nie hat er einen Film der im Krieg spielt gemacht, das wollte er schon immer einmal machen. Die Geschichte um den Geheimagenten, der im Strudel der bizarren Kriegsereignisse vor eine grausame Entscheidung gestellt wird, stellte für ihn eine besondere Herausforderung dar. Mit Brad Pittund Marion Cottilard
hat Zemeckis zwei Charaktere gefunden, die diese ambivalent angelegten Rollenprofile authentisch ausfüllen können. Die Geschichte ist sowohl eine Romanze als auch eine Agentengeschichte und natürlich ein Thriller. Die Geschichte wird jedoch eher unaufgeregt erzählt und lässt dem Betrachter den Raum den er braucht um die vielschichtigen großartigen Bilder wirken zu lassen. Die zauberhafte Marion ganz besonders und der spröde Bratt füllen die Leinwand mit massiver Präsenz. Man kann dem Film vorwerfen, dass er sich nicht wirklich entscheiden kann, was er eigentlich sein will. Romanze vor dem Hintergrund des zweiten Weltkrieges oder ein rastloser Thriller in dem der Krieg nur Mittel zum Zweck ist oder gar ein nun ja, Versuch Casablanca wieder auferstehen zu lassen. Das halte ich natürlich etwas vermessen, jedoch gibt die Einstiegszene und die Erklärung schon etwas davon her.

Wie stellt man sich so eine Romanze im Krieg eigentlich vor. Sicher es gab hinreichend viele davon, die auch mit Kinderglück gesegnet waren. Nur sind hier die Vorraussetzungen andere. Hat die Protagonistin es darauf abgesehen, eine Situation zu erzeugen, die den Protagonisten in Zugzwang bringt oder ist es eher Zufall, das sich diese Situation so ergibt. Darüber kann man vortrefflich spekulieren. Die Erwartungshaltung an den Film mögen unterschiedlich gewesen sein, das haben auch die Spreizung der Kritiken darlegt, jedoch lässt der Film nach dem Abspann einige interessante Fragen im Raum stehen, die man durchaus diskutieren kann.

Sicher hat der Film im Mittelteil etwas seine Längen und braucht etwas bis zum finalen Akt. Mir hat dieses familiäre Innehalten als Familienvater und die Zerrissenheit letztendlich beider Protagonisten gut gefallen, nun ja ich habe ein Alter, wo ich gnädiger sein kann. Ist Marianne Beausejour die die sie vorgibt zu sein. Bis zum Schluss wird die Spannung hochgehalten und am Ende flackert es noch einmal auf das Casablanca mit Bogart und Ingrid und vielleicht war die Szene doch irgendwie im Kopf von Zemeckis. Nur nimmt sie hier ein anderes Ende.

Film: 3.7 von 5 ( weil er der Geschichte Raum zum zuschauen lässt)

Bild: 4 von 5 ( sehr filmisch und in zeitgemäßer Farbskala macht das Bild spaß)

Ton: 4 von 5 (ein sehr schöner gefühlvoller Score, der die jeweilige Szenerie schön unterstützt ohne sich jedoch zu sehr in den Vordergrund zu stellen.

Die Realitäten:

Die SOE Geheimdiensttruppen, die hinter den feindlichen Linien im zweiten Weltkrieg ihre Missionen erfüllten gab es wirklich. Sie sprangen mit dem Fallschirm in Feindesland ab und hofften, das sie úberlebten um dann ihre Mission auszuführen. Hierbei war man natürlich oft ortsansässige Verbündete angewiesen. Man brauchte Kontakte und Hilfsmittel um die Mission zu erfüllen. Um an die Personen heranzukommen, die getötet werden sollten, waren Agenten aus dem anderen Lager hilfreich, da diese sich schon gut etabliert hatten und so dem Agenten unvoreingenommen entgegenzutreten. Manchmal entstanden daraus so genannte Kriegsliebschaften. Hierauf bezieht sich der Film.

Fazit:

Vertraute Fremde ist kein Thriller und auch keine Romanze. Einigen wir uns auf Spielfilm mit Thriller Elementen. Er bringt für mich unter der Berücksichtigung des Krieges genug Gefühle mit rüber und Bratt ist auch nicht fehlbesetzt.

Sicher hätte man mehr Actionelemente einbauen können. Das wollte der Regisseur aber gar nicht. Der Film versucht herauszuarbeiten wie sich ein kaltblütiger Agent wirklich verhalten würde, wenn er eine der krassesten Entscheidungen treffen müsste, die man sich vorstellen kann. Das ist dem Film mit allen seinen Fehlern in der Romanze und der Thrillerelemente für mich gut gelungen, sodass ich mir und das ist selten genug das gesamte Zusatzmaterial angeschaut habe, was auch mein Review hier prägt.

Wer auf altmodische Filme steht die grandios bildtechnisch inszeniert sind, der wird seine Freude haben. Wer das Haar in der Suppe sucht, wird fündig oder er legt sie einfach zu Seite und löffelt sie genüsslich bis zum Ende aus.
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
Sony BDP-S790
Darstellung:
Optoma HD33
bewertet am 23.10.2017 um 15:04
#5
Allied bietet gute Unterhaltung und ist ein schöner Mix aus Thriller, Drama und Romantik. Die Darsteller harmonieren gut und die klassische Inszenierung von Robert Zemeckis ist wahrlich alte Schule.

Das Bild zeigt eine schöne Schärfe, hat für mich aber keinen Referenzcharakter. Der Sound ist räumlich abgemischt und der Subwoofer kommt gezielt zum Einsatz.
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
Panasonic DMP-BDT500
Darstellung:
Samsung LE-52A859S (LCD 52")
bewertet am 17.09.2017 um 19:43
#4
Mir hat der film prima gefallen,die 2 stunden waren im nu vorbei spannung hielt sich bis zum schluß.an bild und ton gibt es nichts zu meckern.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 1
Player:
OPPO BDP-105D EU
Darstellung:
Epson EH-TW9200W
plo
bewertet am 27.05.2017 um 18:08
#3
Marokko, 1942: der Kanadier Max Vatan springt per Fallschirm über der Wüste ab, um im Auftrag der Alliierten zusammen mit der französischen Résistance-Kämpferin Marianne den deutschen Botschafter zu eliminieren. Ihre Tarnung ist, dass beide ein französisches Ehepaar mimen. Während der Vorbereitungen zu diesem Attentat verlieben sich die beiden ineinander, heiraten tatsächlich und bekommen eine kleine Tochter. Doch etwa ein Jahr später wird Max auf eine harte Probe gestellt: Marianne wird verdächtigt, eine deutsche Agentin zu sein. Max hat nur 72 Stunden um ihre Unschuld zu beweisen, sonst muss er sie eigenhändig exekutieren..

Robert Zemeckis hat die Filmwelt mit so vielen tollen Filmen beschenkt und so viele Kinoklassiker inszeniert, dass man gar nicht weiß, wo man anfangen soll: Zuallererst wäre natürlich "Forrest Gump" zu nennen, aber auf seine Kappe gehen auch noch Evergreens wie "Cast Away", die "Zurück in die Zukunft"-Reihe und "Contact". "Allied" hingegen dürfte es weder zum Klassiker schaffen, und es ist auch kein toller Film.
Mit "Allied" versuchen Zemeckis und Pitt ein wenig, auf den Spuren von "Der englische Patient" zu wandeln. Die Fußstapfen sind eindeutig zu groß, was in diesem Falle aber nicht am Drehbuch liegt. In der ersten Hälfte wirkt der Film noch halbwegs schlüssig, wenn auch vergleichsweise unspannend; in der zweiten Hälfte kommen jedoch noch so einige Unglaubwürdigkeiten hinzu, die das Vergnügen am Film deutlich schmälern. Als Beispiel soll die Szene dienen, in der Brad Pitt und Marion Cotillard feiern, mit jeder Menge tanzender, saufender, koksender und vögelnder Gäste. Als während des im weiteren Verlauf des Abends stattfindenden Luftangriffs ein abgeschossener deutscher Bomber fast aufs Haus stürzt, reagieren Brad und Cotillard allzu entspannt. Natürlich gibt es Polizisten, Soldaten und Agenten, die durch stetes Training und häufige Einsätze derartige Stresssituationen gut wegstecken, dennoch sollte man zumindest für den Zuschauer ein Minimum an Anspannung transportieren. Diese Situation ist bezeichnend für das gesamte Schauspiel Brad Pitts, der in "Allied" die wohl schlechteste und hölzernste Performance seiner Karriere abliefert.

Aufgrund einer Vielzahl eingesetzter Stilmittel, hier ist besonders die farbliche Verfremdung zu erwähnen, ist die Bildwertung nicht einfach, jedoch sollten Stilmittel nicht per se zu einer Abwertung führen. Viele Außenszenen in Marokko wirken minimal unscharf und sind gelblich/ sepia eingefärbt. Während der Szenen in England dominieren erdige Farbtöne; hier wirkt das Bild schärfer. Kontrast, Schwarzwert und vor allem die Plastizität sind mehr als ordentlich.

Tonal muss sich der Track selten behaupten. In den paar Actionszenen kommt recht ordentlich Dynamik auf, so dass die Schüsse der Sten Guns während des Attentats durchaus gut pumpen. Der Bass hingegen hat nicht übermäßig zu tun. Direktionale Effekte gibt es nur dezent und recht selten. Die Dialoge sind stets verständlich. Zu Beginn, während der Szenen in Marokko, muss man Untertitel lesen, denn die Masse der Dialoge bleibt im französischen Original.

Bei den Extras vergebe ich wie immer den vorliegenden Durchschnitt, die Scheibe hat ein Wendecover.

Mein persönliches Fazit: "Allied" fängt mit tollen Wüstenaufnahmen an, das war es dann aber schon mit dem Beeindruckenden. Der Film ist zwar nicht gerade langweilig, aber relativ unspannend und ziemlich undramatisch. Dazu kommt noch ein wenig Unglaubwürdigkeit, und kombiniert mit Pitts lausigem Schauspiel ergibt sich ein in jeder Hinsicht durchschnittlicher Film.
Story mit 3
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
Panasonic DMP-BDT310
Darstellung:
Panasonic TX-P65VT20E (Plasma 65")
bewertet am 12.05.2017 um 09:42
#2
Der Film war besser als erwartet. Er spielt an vielen guten Schauplätzen und mixt Thrill, Drama und Liebe gut zusammen. Marion Cotillard und Brad Pitt passen als Hauptdarsteller auch gut zusammen. Technisch ist die Blu Ray gut, und kommt mit einer sehr guten Bildqualität daher.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
Samsung UBD-K8500 Ultra HD
Darstellung:
Samsung UE-55JU6580U (LCD 55")
bewertet am 10.05.2017 um 18:39
#1
Allied - Vertraute Fremdelst ein wirklich spannendes inszeniertes Kriegsdrama. Hochkarätige Darsteller liefern überzeugende Arbeit und unterhält von Anfang bis Ende. Das HD Bild des Films ist gut und recht ordentlich. Gute Kontraste und ordentlicher Schwarzwert. Der Dolby Digital 5.1 Ton ist zwar kein HD Ton macht seine Sache aber nicht schlecht jedoch mit Luft nach oben. Extras sind ein paar vorhanden inklusive Wendecover :-)
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 3
Extras mit 4
Player:
Panasonic DMP-UB900EGK
Darstellung:
Panasonic TX-P55VTW60 (Plasma 55")
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!

Allied - Vertraute Fremde Blu-ray Preisvergleich

5,55 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
7,47 EUR *

Versand 1,99 €

jetzt kaufen
9,99 EUR *

Versand ab 1,99 €

jetzt kaufen
13,80 CHF *

ca. 11,76 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen
12,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
12,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
14,95 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
14,95 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
14,99 EUR *

Versand ab 4,95 €

jetzt kaufen
14,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
14,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
6 Bewertung(en) mit ø 3,83 Punkten
Allied - Vertraute Fremde Blu-ray
Story
 
4.0
Bildqualität
 
4.5
Tonqualität
 
4.0
Extras
 
2.8

Film suchen