Bravo Team VR

Bravo Team VR
Anzahl der Spieler nicht Netzwerkfähig mit Trophäen ohne 3D ohne PlayStation Move
zu meiner Filmliste hinzufügen zu meiner Merkliste hinzufügen
zu meiner Bestellliste hinzufügen zu meiner Suchliste hinzufügen
Publisher:
Erscheinungsjahr:
Kategorie:
Altersfreigabe:
HD-Auflösung:
-
Tonformat(e):
Dolby 5.1
Netzwerkfähig:
Nein
Trophäen:
Ja
Veröffentlichung:
06.12.2017 (Release)
Diese PS4 Spiele könnten Sie interessieren:
PlayStation 4 Review
Story
 
7
3D Grafik
 
7
Sound
 
7
Singleplayer
 
7
Steuerung
 
8
Gesamt
 
7,2
geschrieben am 19.03.2018
Supermassive Games bekannt durch Psycho-Horror-Titel wie Until Dawn oder zuletzt The Inpatient wagen sich mit dem PSVR-Ego Shooter Bravo Team auf neues Terrain. Als Mitglied eines Sondereinsatzteams muss man sich mit Aim Controller bewaffnet durch feindliche Linien schlagen. Wir haben uns für unseren Test auf das VR-Schlachtfeld begeben.

Story

Bravo Team startet mit einem gemächlichen Prolog. Wir befinden uns mit unserem Konvoi in einer fiktiven europäischen Metropole. Unser „Paket“ ist die Präsidentin dieses Staates. Gerade zeigt sie uns noch Bilder von ihren Kindern, als kurz danach die Hölle über uns hereinbricht. Wir werden von bewaffneten, maskierten Männern an einer Brücke überfallen und die Präsidentin getötet. Getrennt von unserer Schutzbefohlenen und dem eigenen Team, gilt es jetzt nur noch den abgesprochenen Exfiltrationspunkt zu erreichen, um das Land lebend verlassen zu können.

Grafik

Grafisch ist Bravo Team eine zweischneidige Angelegenheit. Auf der einen Seite bestechen die wirklich guten Charaktermodelle und Texturen. Die Uniformen und Abzeichen der eigenen Team-Mitglieder, sowie der gegnerischen Soldaten sehen wirklich gut aus. Auch die meisten Umgebungsdetails sind gelungen - beispielsweise Graffitis auf Mauern - wirken äußerst detailliert. Dafür sind aber die Licht- und Schatten, sowie Partikeleffekte stark zurückgeschraubt. Besonders störend wirken in bestimmten Level, das starke Kantenflimmern und die Treppchen- Effekte.

Sound

Auch im akustischen Bereich gibt es keine besonderen Highlights zu finden. Zumeist hört man Funksprüche und die bekannten Waffen-Sounds bei Feuergefechten. Die Soundkulisse geht aber Ok. Interessanterweise klingen bestimmte Soundsamples sehr ähnlich wie bei The Inpatient.

Singleplayer

Bei Bravo Team kämpft ihr ausschließlich im Koop-Modus. Ist kein menschliches Teammitglied mit passendem PSVR-Equipment in der Nähe, übernimmt ein KI gesteuertes Teammitglied diesen Part. Eurem KI-Partner könnt ihr kurze Befehle erteilen, aber generell agiert euer Teamkollege autonom. Er verschanzt sich eigenständig, unterstützt euch im Kampf und zieht sich dabei relativ gut aus der Affäre. Trotzdem ist die Wahl eines menschlichen Gegners zweifellos die bessere Option. Im Gefecht ist die ständige Nutzung von Deckungen lebensnotwendig. Ein blindes „Drauflos-Rennen“ lässt Bravo Team gar nicht zu, vielmehr funktioniert der Positionswechsel nur über einen Deckungswechsel. Veteranen der Ballerspiele fühlen sich wehmütig an die Time Crisis-Serie erinnert. Will man bei Bravo Team in Deckung gehen, schaltet das Spiel in eine Third-Person-Ansicht um, in der eure Helden losrennen. Erst im Anschluss übernehmt ihr wieder die Kontrolle über die eigene Spielfigur. Dankenswerterweise darf während des Wechsels aber die eigene Knarre nachladen. Die Deckungen bei Team Bravo schützen die Team-Mitglieder nie gänzlich – bedeutet ein Schütze aus erhöhter Position kann unser Team trotzdem aufs Korn nehmen. Teilweise überrennen euch die Feinde auch, oder greifen von hinten an – dies tritt aber im Spielverlauf seltener auf. Zumeist gibt es lineare Gegnerwellen mit gleichartigen Angriffsmustern. Bravo Team folgt generell einem sehr linearen Spielverlauf und bietet in den sechs Kapiteln kaum spielerische Abwechslung. Zumeist bewegt ihr euch in den Leveln von Deckung zu Deckung und wählt dabei die passende Waffe aus. Schrotflinten für enge, kleinere Räume- oder das Scharschützengewehr bei Kämpfen aus der Entfernung. An Schauplätzen gibt es ein Polizeirevier, einen mittelalterlichen Marktplatz und schließlich den Präsidentenpalast zu besuchen. Im Palast ist dann nach knapp 3 Stunden das virtuelle Feuergefecht dann auch schon Geschichte. Zwar bietet sich nach Abschluss der Story noch die Möglichkeit in den beendeten Level auf Punkte und Medaillenjagd zu gehen, aber eine wirkliche Langzeitmotivation ist das nicht.

Steuerung

Bravo Team lässt sich mit dem Dual-Shock Controller spielen. Dieser erweist sich aber in Sachen genaues Tracking, nur als zweiter Sieger. Wir empfehlen für ein besseres „Mitten-drin-Baller-Gefühl“ den AIM-Controller. Zum einen fühlt sich die Waffennutzung wesentlich authentischer an und das Tracking ist auch sauberer umgesetzt.

Fazit

Bravo Team von Supermassive Games ist kein schlechtes Spiel. Das Ballern mit dem Aim-Controller macht Spaß, ist aber nicht so griffig wie beispielsweise bei Farpoint. Das Deckungs-System funktioniert, bremst aber das Spieltempo merkwürdig aus. Die Grafikqualität ist schwankend. Die detaillierten Charaktermodelle und Umgebungsgrafiken können nicht komplett über kaum vorhandene Schatten -und Partikeleffekte hinwegtäuschen. Der Spielablauf ist zu linear und bietet in der gut dreistündigen Kampagne kaum Abwechslung. So bleibt ein durchschnittlicher VR-Shooter, den man zwischendurch mal mit einem Kumpel zocken kann, der aber nicht an die Qualitäten eines Farpoint heranreicht.
  • spaßiges Ballern mit dem AIM-Controller
  • Koop-Modus mit anderem Spieler
  • mit AIM-Controller besseres Tracking
  • detaillierte Charaktermodelle und gute Umgebungsgrafik
  • kaum vorhandene Schatten- und Partikeleffekte
  • zu linearerer Spielverlauf – kurze Spieldauer
  • kaum Abwechslung
  • Deckungssystem bremst Spieltempo aus
  • geringer Wiederspielwert
(Michael Schröder)
(weitere Reviews anzeigen)

Bravo Team VR - Preisvergleich

30,33 EUR *

Versand ab 3,00 €

jetzt kaufen
39,95 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
39,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
39,99 EUR *

Versand ab 1,99 €

jetzt kaufen
43,90 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
44,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
44,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
46,95 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.