Tomb Raider (2018) (Blu-ray + Digital HD) Blu-ray

Original Filmtitel: Tomb Raider (2018)

tomb-raider-2018-blu-ray---digital-hd.jpg
zu meiner Filmliste hinzufügen zu meiner Merkliste hinzufügen
zu meiner Bestellliste hinzufügen zu meiner Suchliste hinzufügen
Suche:
Disc-Informationen
Disc-Features sind derzeit nicht bekannt, Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, enthält digitale Kopie (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten), Extras in HD (komplett), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten)
Digitale Kopie
-
-
-
PSN
-
WMV
-
Gültigkeit
bis 31.12.2021

Hinweis:
Digital HD
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch Dolby Atmos 7.1
Englisch Dolby Atmos 7.1
Englisch Dolby TrueHD 7.1

Tonformate sind derzeit nicht bekannt
Untertitel:
Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch für Hörgeschädigte

Untertitel sind derzeit nicht bekannt
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.40:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
118 Minuten
Veröffentlichung:
ab 02.08.2018
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:
Tomb Raider (2018) (Blu-ray + Digital HD) Blu-ray Review
Story
 
8
Bildqualität
 
9
Tonqualität
 
9
Ausstattung
 
6
Gesamt *
 
8
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
geschrieben am 03.07.2018
Zu den bekanntesten Videospiel-Charakteren gehört mit Sicherheit die Archäologin Lara Croft. Als das erstes Abenteuer der drallen Brünetten vor über 20 Jahren über die Bildschirme flimmerte, eroberte sie im Sturm die Herzen der meist männlichen Gamer - ihre überzogenen Proportionen wurden so gleich zu ihrem Markenzeichen. In bereits 11 Spielen, welche für die unterschiedlichsten Plattformen erschienen und in zwei Kino-Filmen, in welchen Angelina Jolie der Figur einen realen Körper verlieh, wurde nach Schätzen gesucht und Rätsel gelöst. Auch die Action kam dabei niemals zu kurz, kann Lara doch auch recht gut mit dem Schießeisen umgehen. 2013 unterzog man die Spielereihe jedoch einer Neuausrichtung: während man aus den vorherigen Spielen die kampferprobte Amazone kannte, stellte man nun ihren Werdegang in den Focus. Auf Basis dessen setzt auch der hier vorliegende neueste Film-Ableger ein, welcher nun von Warner Home Video auf Blu-ray, 3D Blu-ray und 4K Ultra HD veröffentlicht wird. Das hier vorliegende Review widmet sich dabei der Blu-ray Umsetzung des Titels.

Story

Nachdem der reiche Geschäftsmann Lord Richard Croft (D. West) vor sieben Jahren auf einer Expedition spurlos verschwand, verdient sich seine Tochter Lara (A. Vikander) ihre Brötchen als Fahrradkurierin in London. Sie wird jedoch dazu gedrängt, das Erbe ihres Vaters anzutreten, wodurch sie auf dessen wahre Berufung stößt: er forschte nach Informationen zur chinesischen Kaiserin Himiko, welche die Macht gehabt haben soll, durch bloße Berührung über Leben und Tod zu entscheiden. Seine Ergebnisse brachten ihn dabei zur geheimnisvollen Insel Yamatai. Voller Hoffnung ihren Vater doch noch lebend zu finden, macht sich Lara nun selbst auf den gefährlichen Weg nach China. Unterstützung erhält sie dabei durch Captain Lu Ren (D. Wu), dessen Vater ebenfalls zur gleichen Zeit verschwand, wie Lord Croft. Gemeinsam gelangen sie nur unter Einsatz ihres Lebens auf die Insel, auf welcher ein Trupp Söldner unter der Leitung von Mathias Vogel (W. Goggins) ebenfalls auf der Suche nach dem Grab der Kaiserin Himiko ist. Um gegen die Söldner zu bestehen und die Gefahren der Insel zu überleben, muss Lara über sich hinauswachsen. Ist sie diesem Abenteuer gewachsen? Während die zwei Filme Lara Croft: Tomb Raider und Lara Croft: Die Wiege des Lebens mit Angeline Jolie die bis damals bekannte, erwachsene Phase der Archäologin zeigten, hält sich Regisseur Roar Uthaug an die letzten beiden spielbaren Abenteuer Tomb Raider und Rise of the Tomb Raider: auch diese widmeten sich dem Werdegang der Videospiel-Ikone und zeigten Lara zunächst von ihrer schüchternen und verletzlichen Seite. Vor allem beim Charakter-Look setzte man nun eher auf den sportlichen Typ von nebenan und wich damit vom bekannten Bild der sexy-toughen Brünetten ab. Was auch in Gamer-Kreisen eine willkommene und erfolgreiche Abwechslung brachte, gelingt nun auch im aktuellen Film: der weitaus düsterer und härtere Look der neueren Spiele konnte auch hier sehr gut umgesetzt werden. In der Rolle der jüngeren Lara sieht der Zuschauer nun Alicia Vikander, welche sich durch hartes Training den langjährigen Wunsch erfüllte, einmal in einem actionreichen Abenteuerfilm mitzuwirken. Der Weg von der einfachen Studentin hin zur schlagkräftigen Überlebenskünstlerin gelingt ihr dabei recht überzeugend. Wenn auch ihr Charakter, gegenüber den beiden Videospielen, schon durch ihr Kampfsport-Training die etwas besseren Voraussetzungen hat. Dies wirkt jedoch noch ein bisschen realistischer als in den Spielen, in denen sie quasi ohne irgendwelche Vorkenntnisse in Sachen Kampfkunst den Gegner Paroli bietet. Als Antagonist stellt man Alica Vikander den wandelbaren Walton Goggins zur Seite. Hier erlebt der Zuschauer ihn von seiner fiesen, leicht psychopatischen Seite. Auch wenn der Film letztendlich, vor allem für Genre-Fans, vorhersehbar ist, weiß man bei Goggins' Charakter nie genau, was als nächstes geschieht. Die Rolle von Lord Richard Croft wird von Dominic West übernommen, welcher den teils fanatischen Forscher recht überzeugend spielt. An der Seite von Alicia Vikander findet sich der Chinese Daniel Wu, der auch für seine Martial Arts Künste bekannt ist. Diese hat man aber hier nicht eingesetzt, um ihn einmal von einer anderen Seite zu zeigen. Im Gegenzug darf er hier aber ordentlich mit Waffen austeilen, was effektvoll in Szene gesetzt wurde. In einer weiteren Nebenrolle bekommt der Zuschauer Kristin Scott Thomas zu sehen, welche mit Ana Miller die Geschäftspartnerin von Lord Croft spielt und Lara in Abwesenheit ihres Vaters beratend zur Seite steht. Die Rollen der einzelnen Söldner bleiben recht blas - sie dienen in der Regel nur als Kanonenfutter und sind daher recht austauschbar. Erfreulicherweise brachte man viele Elemente der Videospiele mit in die filmische Umsetzung hinein. So gibt es Klettereinlagen, es müssen auch wieder Rätsel gelöst werden und Lara setzt sich mit Pfeil & Bogen und Eispickel zur Wehr. Fans der Videospiele werden zudem Parallelen zu den virtuellen Abenteuern finden, wie z.B. ein abgestürztes Flugzeug, den Namen eines Schiffes oder den wilden Ritt durch die Stromschnellen. Das alles fühlt sich sehr gut an und liefert den passenden Fanservice, ohne dabei jedoch Neulinge zu überfordern. Der Härtegrad des Films, welcher eine Freigabe ab 12 Jahren von der FSK erhielt, ist teils recht ordentlich. Die ein oder andere Tötungsszene wäre auch in einem Film ab 16 besser untergebracht gewesen. Hier scheut man also nicht vor expliziter Gewaltdarstellung zurück, die das ein oder andere zarte, vor allem junge Gemüt etwas verschrecken könnte. Auf Grund dessen waren die letzten beiden Spiele gar ab 18 bzw. 16 Jahren freigegeben. Die knapp zwei Stunden Spielzeit vergehen wie im Flug: Der Anfang in London ist noch etwas zäh, aber sobald es auf die Insel bzw. in den Dschungel geht, macht sich beim Zuschauer das Abenteuerfeeling breit und das hält bis zum effektreichen Finale an. Apropos Finale – so viel darf vorweggenommen werden: der offene Schluss scheint weitere Teile nicht auszuschließen, so dürfen Fans gespannt auf neue Abenteuer auf der großen Leinwand hoffen. Die Zwischenzeit kann man sich derweil vielleicht mit dem neusten Teil der Videospielreihe namens Shadow of the Tomb Raider vertreiben, welches im September 2018 erscheinen wird.

Bildqualität

An der bildlichen Umsetzung gibt es so gut wie nichts zu meckern: kräftige Farben, konstant guter Schärfegrad und hoher Detailreichtum zeugen von einer modernen Produktion. Sehr gut gelungen sind dabei die vielen farbigen Akzente im Hafen von Hong Kong – hier stechen die Bojen und Reklame-Schilder besonders kräftig hervor. Die Computer unterstützten Effekte wurden sehr gut ins Gesamtbild integriert. Hier und da fällt der Einsatz von CGI zwar dem geübten Zuschauer ins Auge, dies allerdings nie zu negativ. Dem gegenüber stehen auch viele handgemachte Stunts, welche die Action sehr gut in Szene setzen. Wenn man dem Bild eines zu Lasten legen möchte, dann, dass es insgesamt ein klein wenig zu dunkel geraten ist. Dies fällt besonders dann negativ ins Gewicht, wenn die Handlung bei Nacht spielt. Glücklicher Weise kommt dies aber nicht allzu häufig vor, weshalb es in Tageslichtszenen bzw. gut ausgeleuchteten Räumen keine Einbußen bei der Detaildarstellung gibt. Der Dschungel auf Yamatai, die Skyline von London oder das Grab der Kaiserin Himiko strotzen nur so vor Details, weshalb es hier fast zur Referenz reicht. Viel mehr kann man aus der Blu-ray nicht mehr rausholen.

Tonqualität

Auf der Blu-ray Disk befinden sich die folgenden Tonspuren zur Auswahl:
  • Deutsch Dolby Atmos 7.1
  • Deutsch DTS-HD Master Audio 5.1
  • Englisch Dolby Atmos 7.1
  • Englisch DTS-HD Master Audio 5.1
Sowohl die englische Originalspur, als auch die deutsche Synchronisation – hergestellt durch die FFS Film- & Fernseh-Synchron GmbH aus München bzw. Berlin, unter der Dialogregie von Ursula von Langen – liegen komplett in modernen Tonformaten wie Dolby Atmos bzw. DTS-HD Master Audio vor. Qualitative Unterschiede gibt es sowohl zwischen den Landessprachen wie auch den technischen Formaten nicht. Bei den Atmos-Spuren gesellen sich hin und wieder einige Effekte, wie z.B. herabstürzenden Bruchteile oder einige Wettereffekte, aus den Deckenlautsprechern hinzu. Dies erfolgt aber leider nicht allzu häufig. Die untere Sound-Ebene präsentiert sich aber auch so sehr gut: alle Effekte werden einwandfrei über sämtliche Kanäle verteilt und die Dialoge sind stets klar zu verstehen. Schüsse lassen sich sehr gut orten, genauso wie die Flugbahn von Laras Pfeilen nach zu vollzeihen ist. Die ein oder andere Explosion bzw. Sprengung kommt etwas zaghaft daher - dass der Subwoofer aber auch anders kann, wird zwischendurch mit einigen tieffrequenten Einsätzen bewiesen. Insgesamt zeigt sich aber auch beim Ton eine top moderne Produktion, wie es heutzutage der Fall sein sollte.

Ausstattung

Im Bonusbereich finden Interessenten folgende Extras:
  • Tomb Raider: Uncovered (7:06 Min.)
  • Croft-Training (6:06 Min.)
  • Action im Focus (5:34 Min)
  • Lara Croft: Die Evolution einer Ikone (9:53 Min.)
In einer knappen halben Stunde bekommt der Zuschauer einige Interviews mit Regisseur Roar Uthaug und den Hauptdarstellern Alicia Vikander, Daniel Wu und Dominic West geboten. Zudem bekommt man sehr viele Einblicke in die Stunts und Entstehung der digitalen Effekte. Hierbei zeigt vor allem Alicia Vikander vollen Einsatz: bereits drei Monate vor Drehbeginn begab sie sich täglich in die Hände eines Personal Trainers und legte dabei 5 Kilogramm Muskelmasse zu. Dementsprechend wirkt sie auch sehr gut durchtrainiert auf der Leinwand. Auch wenn viele Stunts mit Doubeln geprobt wurden, übernahm Alicia schlussendlich selbst deren Durchführung. Gedreht wurde zu großen Teilen in Südafrika. Hier nutzte man z.B. einen alten Steinbruch, um die exotischen Schauplätze der Videospielreihe nachzuempfinden. Abschließend kann man noch die Entwicklung des Videospiel-Charakters von damals bis heute verfolgen. Alles in allem recht interessanter Stoff, der allerdings auch recht Werbemäßig rüberkommt.

Fazit

Nach einem Neustart im Gaming-Bereich gelingt auch das Reboot der Reihe auf der großen Leinwand. Actionreich vor toller Kulisse wird der Zuschauer Zeuge, wie Alicia Vikander zu Lara Croft wird. Zunächst gefühlvoll und etwas schüchtern wandelt sie sich mit zunehmender Laufzeit in die Heldin, die Abenteuer-Fans über die Jahre liebgewonnen haben. Die technische Umsetzung der Blu-ray bietet dabei sowohl beim Bild, als auch beim Ton topmoderne Technik. Sieht man von einem etwas zu dunklen Bild ab, bewegt man sich hier nahe des Referenzbereiches. Auch beim Ton zeugen Dolby Atmos und DTS-HD Master Audio sowohl bei deutscher Synchronisation, als auch beim englischen Originalton von einer zeitgemäßen Produktion. Nach dem Abspann findet der Zuschauer noch einige interessante Infos zur Entstehung des Films bzw. der Figur der Lara Croft in den Extras. Kurz um: Abenteuerfans können hier bedenkenlos zugreifen und darauf hoffen, dass es weitere Teile in diesem Format zu sehen gibt. (Jörn Pomplitz)
(weitere Reviews anzeigen)

Kaufempfehlung

 
8 von 10
Die Kaufempfehlung der Tomb Raider (2018) (Blu-ray + Digital HD) Blu-ray wird anhand der technischen Bewertung und unter Berücksichtigung der Story berechnet.

Testgeräte

TV: LG OLED 55B7D Player: Oppo UDP-203 AVR: Yamaha RX-A1060 Front-Lautsprecher: Canton Chrono 509 Center-Lautsprecher: Canton Vento 866 Surround-Lautsprecher: Canton Chrono 507 Atmos-Lautsprecher: Canton InCeiling 989 Subwoofer: SVS PB-1000

Tomb Raider (2018) (Blu-ray + Digital HD) Blu-ray Preisvergleich

14,95 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
14,97 EUR *

Versand 1,99 €

jetzt kaufen
14,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
14,99 EUR *

Versand ab 1,99 €

jetzt kaufen
14,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
15,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
15,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
15,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
16,99 EUR *

Versand ab 4,95 €

jetzt kaufen
16,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
17,98 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
17,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
22,80 CHF *

ca. 19,57 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen
21,95 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
0 Bewertung(en) mit ø 0,00 Punkten
Tomb Raider (2018) (Blu-ray + Digital HD) Blu-ray
Story
 
0.0
Bildqualität
 
0.0
Tonqualität
 
0.0
Extras
 
0.0

Film suchen