Scarecrows (2017) Blu-ray

Original Filmtitel: Scarecrows (2017)

Scarecrows-2017-DE.jpg
zu meiner Filmliste hinzufügen zu meiner Merkliste hinzufügen
zu meiner Bestellliste hinzufügen zu meiner Suchliste hinzufügen
Disc-Informationen
Uncut, HD Sound (deutsch), HD Sound (englisch), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten)
Herausgeber:
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 5.1
Englisch DTS-HD MA 5.1
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-25 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.35:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
85 Minuten
Veröffentlichung:
27.04.2018
Scarecrows (2017)
Trailer mit einer FSK-Einstufung ab 18 Jahren zeigen wir nur registrierten
FSK18 Mitgliedern von bluray-disc.de
.
Die FSK18 Anmeldung finden Sie im FSK18 Bereich.
Scarecrows (2017) Blu-ray Review
Story
 
3
Bildqualität
 
7
Tonqualität
 
7
Ausstattung
 
0
Gesamt *
 
5
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
geschrieben am 30.07.2018
„Slasher-Unterhaltung vom Feinsten!“ „Ein großartiger Spaß!“ „Absolute Empfehlung!“ „Blutig und absolut spannend!“ „Ein Fest für Horrorfreunde!“ So steht es zumindest eindrucksvoll in roten Lettern auf dem Cover von Scarecrows (2017) geschrieben. Bescheidenheit kann also nicht die große Stärke des aktuellen Horrorfilms aus Kanada sein, der nun hierzulande unter Splendid im Vertrieb von WVG Medien GmbH auf Blu-Ray Disc im schwarzen HD Keep Case erschienen ist. Was also sind seine Stärken und Schwächen? Und was bietet der Slasher-Streifen denn Neues im Genre?

Story

Vier Freunde wollen sich eine Auszeit vom langweiligen Alltag gönnen und ein spaßiges Wochenende verbringen. Hierzu begeben sie sich auf einen Roadtrip zu einem Badesee, der als wahrer Geheimtipp gilt. Auf dem Weg zu diesem Badesee überqueren sie jedoch ohne Erlaubnis ein Grundstück und verärgern damit den Eigentümer. Dieser fackelt nicht lange und begibt sich auf eine gnadenlose und blutige Verfolgungsjagd, um an den vier Jugendlichen Rache zu nehmen. Die vier Freunde versuchen hingegen zu fliehen, doch ihr brutaler Verfolger lässt ihnen nahezu keine Optionen... Ja, gewisse Parallelen zu Tobe Hoopers Texas Kettensägen-Massaker von 1974 sind nicht von der Hand zu weisen. Dessen Qualität erreicht Scarecrows (2017) aber leider zu keiner Zeit. Obwohl alle Genre-Zutaten wie eine zweckmäßige Story, partyfreudige naive Teenies und ein brutaler Killer verwendet werden, macht der Film einfach viel zu viel falsch. Das erste Drittel des Films plänkelt so vor sich hin und ein Fremdschäm-Moment folgt dem nächsten. Die vier Teenies spielen ihre Rollen so abgrundtief schlecht, dass die dämlichen Dialoge und die lächerliche Story fast zur Nebensache werden. Der noch recht unerfahrene und junge Regisseur Stuart Stone, der sogar eine kleine Rolle im Mystery-Thriller Donnie Darko hatte, schafft es leider nicht, dass man mit seinen Charakteren mitfiebert. Im Gegenteil. Sie sind zuweilen so unsympathisch, dass man sich den brutalen Killer sogar regelrecht herbeisehnt. Dieser taucht dann auch (endlich) nach etwa der Hälfte des Films auf und bringt etwas Schwung in die Slasher-Bude. Allerdings darf man unter dem Begriff „Schwung“ nicht allzu viel erwarten, denn der „Bösewicht“ strahlt wahrlich keine Bedrohung aus. Bevor der Story dann im letzten Drittel noch etwas an Substanz hinzugefügt wird, ist der Film mit seiner Laufzeit von ca. 85 Minuten auch schon wieder vorbei und man fragt sich zurecht, wer denn oben genannte verlockende Werbefloskeln verfasst hat. Gore- und Splatterfreunde seien gewarnt: den roten Lebenssaft sieht man für einen Teenie-Slasher relativ selten. Selbst Gewaltszenen werden trotz FSK 18 Siegel recht spärlich präsentiert. Gespielt werden die vier Teenies von den noch unbekannten, nennen wir sie mal Schauspielern, Hannah Gordon als Ash, Mike Taylor als Farbsie sowie Umed Amin als Ely und Maaor Ziv als Devon. Wer Slasher Filme sammelt oder einen Vogelscheuchen-Fetisch hat, kann vielleicht noch an Scarecrows (2017) Gefallen finden. Alle anderen aber seien gewarnt und sollten einen großen Bogen um dieses Werk machen.

Bildqualität

Das 1080p Bild wird im Ansichtsverhältnis 2,35:1 präsentiert und kann für eine Low-Budget Produktion durchaus überzeugen. Die Farben wurden meist natürlich gehalten und auch die Schärfe, sowie auch der Detailgrad wissen zu gefallen. Lediglich der Kontrast, der zuweilen zum Überstrahlen neigt sowie ein teilweise schlechter Schwarzwert, der wesentlich satter hätte ausfallen dürfen, verhindern eine höhere Wertung. Gerade in den nächtlichen Szenen wird schwarz leider öfters grau dargestellt. Zusammenfassend kann man die Bildqualität als „solide“ bezeichnen.

Tonqualität

  • Deutsch DTS-HD MA 5.1
  • Englisch DTS-HD MA 5.1
Überraschenderweise bietet der Film trotz seiner Low-Budget Herkunft eine gute Dynamik. Während die Dialoge zwar etwas zu leise abgemischt wurden, erklingen aus den hinteren Lautsprechern häufig eingesetzte und gut hörbare Umgebungsgeräusche wie etwa Grillenzirpen und dergleichen. Der Subwoofer darf vor allem bei den eingestreuten Musikstücken aufdrehen, bleibt ansonsten dafür still. Die deutsche Synchronisation entstand bei aaron.:film in Nürnberg und kann leider ganz und gar nicht überzeugen. Zwar passt die Synchronisation zu den aufgedrehten Schauspielern, die es mit dem Overacting etwas übertreiben aber leider wurde hier stellenweise meilenweit entfernt von Lippensynchron gearbeitet.

Ausstattung

Das Bonusmaterial besteht lediglich aus dem Filmtrailer in HD und einem Wendecover ohne FSK 18 Logo. Leider wird kein Making-Of, etwaige Produktionsnotizen oder gar ein „Hinter den Kulissen-Material“ geboten, daher werden hier wertvolle Punkte verschenkt.

Fazit

Technisch gesehen geht der Low-Budget-Slasher Scarecrows (2017) noch als solide durch. Das Bild bietet bis auf einen teilweise schlechten Schwarzwert eine gute Schärfe und lässt in hellen Szenen viele Details erkennen. Der Sound bietet eine gute Räumlichkeit und einen atmosphärischen Score, der leider wegen der miserablen und zu leise abgemischten deutschen Synchronisation Federn lassen muss. 3 Punkte für die Filmbewertung, da Scarecrows (2017) weder etwas neues noch Interessantes oder gar Spannendes bietet. Eigentlich plätschert dieser Slasher nur so vor sich hin. Immerhin nimmt der Film im letzten Drittel etwas an Fahrt auf und bewahrt ihn so vor einer totalen Katastrophe. Wer unbedingt alle Slasher-Filme gesehen haben muss oder wer ein Faible für Vogelscheuchen hat, könnte eventuell seinen „Spaß“ am Film haben. Alle anderen aber sollten ihn links liegen lassen. (Alexander Gabler)
(weitere Reviews anzeigen)

Kaufempfehlung

 
4 von 10
Die Kaufempfehlung der Scarecrows (2017) Blu-ray wird anhand der technischen Bewertung und unter Berücksichtigung der Story berechnet.

Testgeräte

TV: Sony KD-55 XD 8577 Player: Sony UBP X-800 AV-Receiver: Denon AVR X-1000 Lautsprecher: Teufel Motiv 6 (5.1)

Scarecrows (2017) Blu-ray Preisvergleich

12,98 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
12,99 EUR *

Versand ab 5,00 €

jetzt kaufen
13,97 EUR *

Versand ab 1,99 €

jetzt kaufen
14,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
Als FSK18 Mitglied können Sie weitere Shops im Preisvergleich nutzen. 6 weitere Shops werden ausgeblendet
Aufgrund rechtlicher Bestimmungen können wir Ihnen nicht alle Shops anzeigen.
Bitte verifizieren Sie sich als FSK18-Mitglied.
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
0 Bewertung(en) mit ø 0,00 Punkten
Scarecrows (2017) Blu-ray
Story
 
0.0
Bildqualität
 
0.0
Tonqualität
 
0.0
Extras
 
0.0

Film suchen

Blu-ray Sammlung

2 Mitglieder haben diese Blu-ray:

Diese Blu-ray ist 4x vorgemerkt.